Tagger und Pritsch Vereinsmeister 2014

VM 2014

Fünf Wochen lang wurde hart um die Titel gekämpft. in den Erwachsenen-Bewerben setzten sicht großteils die Favoriten durch. In 17 Bewerben (110 Meldungen) zeigten Jung und Alt ihr Können.

In den Erwachsenen-Bewerben wurden 161 und bei den Kids 60 Matches gespielt. Ein großer Dank gilt der Fa. Palla, die sämtliche Pokale zur Verfügung gestellt hat. Bei den Jüngsten wurde ein eigener Geschicklichkeitsbewerb durchgeführt. Hier wurde in 4 Disziplinen der Vereinsmeister ermittelt. In 2 Gruppen zeigten die jungen Nachwuchstalente, was sie in den letzten Monaten gelernt haben.

 

Gruppe 5 bis 7 Jahre:

1. Antonia Gruber Mariacher
2. Moritz Engl
3. Noah Kupferschmied

Gruppe 8 bis 10 Jahre:

1. Christian Flatscher
2. Ferdinand Madritsch
3. Sophia Madritsch

Nach erfolgreicher U8-Saison zeigten am Ende noch einmal alle ihr großes Potential. Bei den Team-Landesmeisterschaften und den Einzel-Landesmeisterschaften konnten die TCL-Spieler bis auf einen Stockerlplatz alle Podestplätze nach Lienz holen.

1. Maxi Pölt
2. Lilli Tagger
3. Clara Benedikt

U9 Mädchen:

Den U9 Mädchen Bewerb dominierte Emma Tagger. Sie konnte alle Matches in 2 Sätzen gewinnen.

1. Emma Tagger
2. Elena Unterasinger
3. Luana Pitscheider

U9 Burschen:

Bei den U9 Burschen ging es richtig zur Sache. 7 Burschen zeigten sehr hohes Niveau. Viele harte 3-Satzmatches wurden bestritten.

1. Nico Lukasser
2. Rene Lukasser
3. Marlin Scherzer

U14 Mädchen:

Die U14 Mädels beherrschte Sophie Mangeng. Die TCL-Spielerin hatte keine Probleme mit ihren Gegnerinnen.

1. Sophie Mangeng
2. Franziska Gruber Mariacher
3. Rosalie Zojer

U12 Burschen:

Durch eine krankheitshalber kurzfristige Absage von Ben Tagger wurde das Finale gegen Matteo Revelant nicht gespielt. Auch in diesem Bewerb zeigten die Jungs schon richtig gutes Tennis.

1,2 Ben Tagger, Matteo Revelant
3. Timon Scherzer

Mixed:

Der Mixed-Bewerb ist in der Zwischenzeit eine Angelegenheit für die TCL-Jugend. Zum 3. mal in Folge konnten Gabi Salentinig und Fabian Legerer den VM-Titel holen.

1. Gabi Salentinig / Fabian Legerer
2. Daniela Pirkebner / Daniel Thaler
3. Valentina Gruber / Martin Pritsch

Damen-Doppel:

Im Damen- Doppel siegten etwas überraschend Miriam Troger und Sabine Tagger mit 10/8 im Champions Tie Break.

1. Sabine Tagger / Miriam Troger
2. Daniela Pirkebner / Gabi Salentinig
3. Bärbel Scherzer / Pauline Aichner

Herren-Doppel:

Das Herren Doppelfinale war ebenso sehr eng. Am Ende setzten sich Daniel Thaler und Martin Pritsch im Champions Tie Break durch.

1. Daniel Thaler / Martin Pritsch
2. Sabine und Stephan Tagger
3. Alfred Jakober / Edwin Meindl

Herren-Einzel-Nebenrunde:

Den Herren B-Bewerb dominierte unser Bundesliga Spieler Ludwig Dellacher.

1. Ludwig Dellacher
2. Roland Pichler
3. Jürgen Pitscheider

Damen-Einzel-Nebenrunde:

Im Damen - Bewerb kam es zum Generationen-Duell zwischen Verena Eder-Zanier und der 9-jährigen Elena Pirkebner. Eder Zanier hatte im Finale aber von Beginn an alles im Griff.

1. Verena Zanier Eder
2. Elena Pirkebner
3.Kris Mariacher Gruber

Damen-Einzel-Hobby:

Bei den Hobby-Damen siegte äußerst knapp Jasmin Zabernig im Finale gegen Karin Schernthaner.

1. Jasmin Zabernig
2. Karin Schernthaner
3. Valentina Gruber

Herren-Einzel-Hobby:

Im Finale des Hobby-Herren-Finales ging es richtig zur Sache. Das entscheidende Champions Tie Break sicherte sich Obmann Arnold Bodner mit 17/15.

1. Arnold Bodner
2. Toni Mariacher
3. Clemens Aichner

Herren-Einzel-+45:

Peter Stanglechner holte sich als ungesetzter Spieler den +45 Herren Bewerb. Im Finale wehrte er 5 Matchbälle ab, ehe er in 3 Sätzen den Titel für sich entscheiden konnte.

1. Peter Stanglechner
2. Marco Staller
3. Jürgen Legerer

Damen-Einzel:

Im Damen Einzel A Bewerb erreichte Daniela Pirkebner überraschend das Finale. Dort war aber Sabine Tagger eine Klasse zu stark und holte sich ihren 2 Titel.

1. Sabine Tagger
2. Daniela Pirkebner
3. Gabi Salentinig

Herren-Einzel:

Bei den Herren wäre es wohl eine große Überraschung gewesen, wenn das Finale nicht Martin Pritsch gegen Stephan Tagger gelautet hätte. Pritsch hatte hier aber auch alles im Griff und holte sich zum 3. mal in Folge den Titel.

1. Martin Pritsch
2. Stephan Tagger
3. Daniel Thaler

contact tcl

"CLICK-Counter"

Austria 92,3% Österreich
United States 3,1% USA
Germany 1,5% Deutschland

Total:

44

Länder
104499
Heute: 18
Gestern: 34
Diese Woche: 100
Letzte Woche: 342
Dieser Monat: 1.027
Letzter Monat: 5.159

Training

Unter der Leitung unseres staatlich geprüften Trainers Jürgen Legerer wird während der Sommersaison auf unserer Anlage und während der Wintermonate in der Dolomitenhalle Lienz trainiert.

TAL

Erfahren Sie mehr