Gründungsgeschichte

Gruendung shadow
Bild: Errichtung unseres Klubheimes im Jahr 1956

 

Die ersten Initiativen für unseren Club wurde von privater Seite gesetzt, ab 1927 gab es einen Tennisplatz im Areal des heutigen Gastgartens des Hotels Glöckelturm. Auf dem heutigen Areal konnte in den 30er-Jahren vorerst ein Tennisplatz errichtet werden. 1939 wurde die Anlage auf 3 Plätze und 1972 auf den heutigen Stand von 5 Plätzen erweitert. Bereits 1933 kam es zur Gründung des Lienzer Tennisclubs als eine Sektion des Lienzer Turnvereins. Während des Krieges fand kein Spielbetrieb statt. Das Gründungsjahr unseres Clubs als eigener Verein mit Statuten und Vorstand war 1949. Er wurde in das Vereinsregister eingetragen und eine Tennisanlage offiziell bestätigt. Erster Obmann war Ing. Hubert Krasnik, dem Notar Dr. Herbert Rohracher nachfolgte, der von 1952 bis 1987 Präsidenit des TCL war. Vizepräsident war Siegfried Zanier sen., der Mitgliederstand betrug 54.

1956 wurde der Bau eines neuen Clubheimes beschlossen, das unter der architektonischen Beratung von Baurat DI Buchrainer und unter Mithilfe der Mitglieder fertiggestellt wurde. 1983 wurde das Clubheim erweitert. Die Tennisanlage wurde 1965 in das Eigentum des TCL übergeführt und auch die neuen Plätze 1987 erworben. Zeugwart war in dieser Zeit DI Lutz Tagger, dem der Club für seine Aufbauarbeit viel verdankt. 1998 wurde unter der Leitung von Architekt DI Sepp Scherzer ein neuerlicher Zubau vorgenommen. Garderoben und sanitäre Anlagen wurden zugebaut und das Clubheim gründlich saniert. Ein entscheidendes Jahr für unseren Club war das Jahr 1951. Es ist dies das Gründungsjahr des Kärntner Tennisverbandes, der Lienzer Club war eines der 6 Gründungsmitglieder und wurde 1956 in den Allgemeinen Sportverband Österreichs, Landesverband Kärnten, aufgenommen. Während in den ersten Jahren des Tennisbetriebes viele Freundschaftsspiele mit Clubs in Bruneck, Innbruck, Meran, Spittal und anderen Städten durchgeführt wurden, wurde ab der Mitgliedschaft beim KTV unter der Leitung des langjährigen Sportwartes Dr. Philipp Gruber und DI Stefan Tagger in die Kärntner Tennismeisterschaften eingegriffen.

Der TCL führte im Laufe seines Bestehens viele Veranstaltungen durch. Neben Vereinsturnieren, Schau- und Wettkämpfen mit den Kärntner Clubs organisierte der TCL alle 3 Jahre die Lienzer Stadtmeisterschaften, die oftmals von Spielern des TCL gewonnen wurden. Heute finden Allgemeine Stadtmeisterschaften, Senioren Stadtmeisterschaften, Jugend Stadtmeisterschaften und die Betriebsmeisterschaften jährlich auf der Anlage einer der 3 Lienzer Tennisclubs statt. Seit 1978 gibt es jährlich das Bambini-Turnier. Obwohl der TCL auch schon sportliche Erfolge zu verzeichnen hatte, als nur in den Sommermonaten Tennistrainer in Lienz Stunden gaben und die Mannschaften trainierten, so traten eklatante sportliche Erfolge erst dann ein, als approbierte Tennistrainer unserem Club beitraten und das Training unserer Jugend und der Kampfmannschaften leiteten. So wurde die damalige Damenmannschaft 7 mal Kärnter Meister, 1998 wurden die Damen +40 Kärnter Meister in der LLA und 1999 wurde die damalige Herrenmannschaft Vizemeister in der LLA in der allgemeinen Klasse.

Es ist der Einsatzbereitschaft aller Funktionäre, der Spielfreude der Mitglieder in all den Jahren, dem kameradschaftlichen Umgang der Spieler untereinander, den Platzwarten, den Pächtern unserer Kantine und vielen anderen, die mit dem TCL in Verbindung stehen, zu verdanken, daß die Entwicklung des TCL seit der Gründung stetig aufwärts geht.

 

 

zurück zur Startseite

 

 

contact tcl

"CLICK-Counter"

Austria 92,1% Österreich
United States 3,2% USA
Germany 1,6% Deutschland

Total:

44

Länder
106971
Heute: 44
Gestern: 46
Diese Woche: 90
Letzte Woche: 368
Dieser Monat: 1.204
Letzter Monat: 920

Training

Unter der Leitung unseres staatlich geprüften Trainers Jürgen Legerer wird während der Sommersaison auf unserer Anlage und während der Wintermonate in der Dolomitenhalle Lienz trainiert.

TAL

Erfahren Sie mehr